A A A
Förderung

Förderung

Über das ESF-Programm Sachsen-Anhalt Weiterbildung Betrieb kann eine Förderung der Personal- und Organisationsentwicklung beantragt werden: Die Höhe des Zuschusses ist von der Mitarbeiterzahl (VZÄ) abhängig Zuschuss in Höhe von 80% für Unternehmen mit 10 bis 49 Beschäftigten Zuschuss in Höhe von 60% für Unternehmen mit 50 bis 249 Beschäftigten Zuschuss in Höhe von 40 % […]

Förderung

Über das ESF-Programm Sachsen-Anhalt Weiterbildung Betrieb kann eine Förderung der Personal- und Organisationsentwicklung beantragt werden:

Die Höhe des Zuschusses ist von der Mitarbeiterzahl (VZÄ) abhängig

  • Zuschuss in Höhe von 80% für Unternehmen mit 10 bis 49 Beschäftigten
  • Zuschuss in Höhe von 60% für Unternehmen mit 50 bis 249 Beschäftigten
  • Zuschuss in Höhe von 40 % für Unternehmen mit 250 und mehr Beschäftigten

Es muss für die Beratungs- und Begleitleistungen ein autorisierte/r Prozessberater*in des Bundesprogramms unternehmensWert: Mensch gewählt werden.
Die gelisteten Beraterinnen und Berater sind in der  Beraterdatenbank des Bundesprogramms unternehmensWert:Mensch zu finden.

Das Honorar der autorisierten Prozessberater*innen ist auf 1.000,00 EUR pro achtstündigen Beratertag begrenzt. Es sind maximal 10 Beratertage möglich und der Prozess muss innerhalb von 2 Jahren abgeschlossen sein

Auch hier helfen Ihnen die Regionalberater*innen er Landesinitiative Fachkraft im Fokus weiter. Darüber hinaus stehen sie auch während und nach Ihrer Zusammenarbeit mit der/dem externen Berater*in jederzeit gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Mehr Informationen finden Sie bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt

Eine weitere Möglichkeit der Förderung von Beratungsleistungen gibt es über das Beratungshilfeprogramm

Für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft und Freiberufler die ein wirtschaftliche Tätigkeit ausüben können für

  • spezifische Beratungen zu betriebswirtschaftlichen, finanziellen, personellen, technischen und organisatorischen Problemen der Unternehmensführung
  • Unterstützung bei der:
    • Erstellung und Umsetzung von Unternehmensstrategien zur Existenzsicherung
    • Behebung unternehmerischer Innovations- und Rationalisierungsdefizite
    • effizienten Organisation innerbetrieblicher Abläufe

Förderungen beantragt werden.

Wissenswertes dazu:

  • Projektförderung, Förderhöchstgrenze 50 % der zuwendungsfähigen Ausgaben (Beraterhonorar)
  • das zuwendungsfähige Beraterhonorar ist auf max. 12.000 Euro (netto) begrenzt
    • Unternehmen können gern auf einen der gelisteten Berater aus dem Beraterpool zurückgreifen
    • enthält alle Berater, die für das Beratungsprogramm für Unternehmen, das Programm Wissens- und Technologietransfer und das Programm ego.-START gelistet sind
    • Berater für das Beratungsgebiet “Stärkung des Innovationspotentials” sind auch für das Programm Wissens- und Technologietransfer gelistet
    • Beraterlistungen erfolgen unter Beachtung der “Anforderungen an die Eignung von Beratern”
    • es sind ausschließlich Berater aufgeführt, die Ihre Daten zur Veröffentlichung freigegeben haben
    • bei Bedarf können Ihnen weitere Berater durch die IB vorgeschlagen werden, sprechen Sie uns an
  • Hilfe bei der Auswahl – auch nach Beratungsgebiet und Region – erhalten Sie bei den genannten Ansprechpartnerinnen
  • für neue Berater ist ein Listungsverfahren zur Aufnahme in den Beraterpool erforderlich – Informationen hierzu erhalten sie ebenfalls bei Ihren Ansprechpartnerinnen

Mehr unter: https://www.ib-sachsen-anhalt.de/unternehmen/beraten-werden/beratungshilfeprogramm

Für weitere Informationen stehen Ihnen unsere Regionalberater*innen gern zur Verfügung.